2015 - Karate Club Kaulsdorf

Direkt zum Seiteninhalt

2015

Archiv
Das war unser Jahr 2015

Ein tolles Jahr

Die Verantwortlichen des KCK e.V. bedanken sich ganz herzlich bei allen Mitgliedern für die tolle Unterstützung und Zusammenarbeit in unserem Gründungsjahr 2015.
Wir wünschen Euch und Eurer Familie besinnliche Weihnachtstage und einen guten Start ins Jahr 2016!
Das erste Training im neuen Jahr findet am 6. Januar im Freizeithaus Balzerplatz statt.

Euer KCK-Team


Jahresabschlusslehrgang der DTSKF mit Prüfungen

Am 19.Dezember fand in Berlin der traditionelle Jahresabschluss- und Prüfungslehrgang der DTSKF statt. In der Kiekemal-GS fanden sich 120 Karatekas zusammen, die einen zweistündigen Lehrgang mit Sensei Michael Bock (7.Dan) und seinem Trainerteam zur Vorbereitung auf ihre Kyu.-Prüfungen absolvierten. Hierbei wurden die umfangreichen Prüfungsinhalte zu Kihon, Kumite, Kata und Selbstverteidigung wiederholt und vertieft. Sensei Michael Bock zeigte während des Lehrgangs interessante Varianten des Bunkai (Kata in Anwendung) und Möglichkeiten der Selbstverteidigung zu Armbefreiungen sowie Befreiungen aus Würgegriffen und Umklammerungen.
Bei den anschließenden Kyu-Prüfungen konnten die Karatekas ihr fortgeschrittenes Wissen und Können im traditionellen Shotokan-Karate demonstrieren. Alle Prüflinge des KCK waren erfolgreich! Wir gratulieren ganz herzlich Ludwig (9.Kyu), Stephan (7.Kyu), Julena (6.Kyu), Maja (6A.Kyu) sowie Steven und Max (5.Kyu).

   




Weihnachtsturnier des BBSV

Der Karate-Club-Kaulsdorf e.V. startete am 06.Dezermber 2015 mit 4 Karatekas beim traditionellen Weihnachtsturnier des Berlin-Brandenburger Sportvereins e.V.. Am Nikolaustag ging es in Berlin-Buch wieder um Medaillen in den Kategorien Kata-Einzel, Kumite-Einzel und Kata-Team. Unsere Teilnehmer konnten sich am Ende des Wettkampfes über 1x Gold und 2x Bronze in den Einzeldisziplinen freuen. Eine herausragende Leistung zeigte dabei Maja. Sie setzte sich in der Kategorie Kumite-Einzel gegen insgesamt 35 Starter durch und belegte einen tollen ersten Platz. Laurin hat sich tapfer in der Gruppe der höher graduierten Karatekas geschlagen und freute sich über zwei dritte Plätze. Auch unser Kata-Team mit Steven, Max und Maja zeigte wieder eine super Leistung und holte Bronze.


  immer mit dabei!


KCK-Weihnachtsfeier

„Jeder zeigt was er kann…“, unter diesem Motto fand am 22.11.2015 im Freizeithaus am Balzerplatz unsere erste Weihnachtsfeier statt.
Zusammen mit den anwesenden Gästen spielten wir in 6 Mannschaften ein hart umkämpftes, sehr interessantes und spannendes Gürtelhockey-Turnier.
Unter der strengen Aufsicht unseres Hauptschiris Axel stand dann nach 3 Stunden endlich der verdiente Sieger mit Team 1 fest. Herzlichen Glückwunsch an Maja, Max, Torsten und Timo.
Am Ende waren wir uns alle einig, dieses Turnier nächstes Jahr zu wiederholen und einen Wanderpokal einzuführen. Gleichzeitig gab es viel Gemütlichkeit bei Kaffee, Kinderpunsch, Kakao, Plätzchen, Lebkuchen und herzhaften Leckerbissen.
Vielen Dank an alle Mitglieder und Gäste für diesen gelungenen Nachmittag.
Euer KCK-Team

   


11. Berliner-Bär-Cup

Am 21.November 2015 fand der 11. Berliner-Bär-Cup der DTSKF statt. Zu diesem offenen Wettkampf waren 12 Vereine aus 3 Bundesländern und sogar aus der Schweiz angereist. Insgesamt zeigten 190 Karatekas ihr Wissen und Können im Shotokan-Karate in den Disziplinen Kata und Kumite.
Der Karate Club Kaulsdorf e.V. nahm mit 13 Startern am Cup teil und konnte mit insgesamt 9 x Gold, 6 x Silber und 5 x Bronze in den Einzeldisziplinen einen hervorragenden 4.Platz in der Gesamtwertung belegen. Auch in der Kategorie Kata-Team wurde 1 x Gold und 2 x Silber geholt. Herzlichen Glückwunsch!

 


2. Heian-Kata-Turnier

Am 10. Oktober 2015 fand das 2.Heian-Kata-Turnier der DTSKF in Berlin statt. Im traditionellen Karate ist Kata ein zentraler Teil der Ausbildung. In einer Kata werden Einzeltechniken nach einem definierten Ablauf ausgeführt. Technik, Stand, Blickrichtung, Atmung, Position im Raum, das sind nur einige Aspekte unter deren Betrachtung eine Kata gelehrt, gelernt und ausgeführt wird. Auf diesem Wettkampf konnten Karatekas ihr Wissen und Können darüber zeigen. Weiterhin diente dieses Turnier dazu, die (Jung-)Kampfrichter und Tischbesetzungen der DTSKF in der Praxis auszubilden und zu schulen. Der KCK war mit Kampfrichtern, Tischbesetzungen und 5 Wettkämpfern sehr erfolgreich dabei.

In der Kategorie Kata-Einzel gratulieren wir ganz herzlich Julena, Maja und Steven zu Gold, sowie Max und Eva zu Silber.
Unser Kata-Team mit Maja, Steven und Max konnte ebenfalls eine Goldmedaille erkämpfen.




Hoffest Freizeithaus Balzerplatz

Am Samstag, den 3.Oktober 2015, fand im Freizeithaus Balzerplatz das 2.Hoffest statt. Ein buntes Programm mit Hüpfburg, Kletterturm, Kinderkarussell, Spielaktionen, Trödelmarkt und viel Musik sorgte für einen interessanten und abwechslungsreichen Nachmittag. Der KCK hat sich auf dem Hoffest erstmalig mit einer Karate-Vorführung präsentiert. Viele interessierte Zuschauer sahen eine spannende Demonstration aus Kihon, Kata und Kumite. Ein Bruchtest zum Ende der Vorführung sorgte nochmals für Aufsehen, so dass wir schon am Sonntag zum Training neue Anfänger begrüßen konnten. Weitere Vorführungen im Judo, Capoeira und Leindance rundeten den spannenden Nachmittag ab. Bei reichlich Essen und Trinken endete das gelungene Hoffest mit einem Konzert der Gruppe „Polkageist“.

 


AROHA™-Workout

Vom 11. bis 13.September lernten die Trainer und 7 weitere Karatekas unseres Vereins auf der Ostseeinsel Usedom in 4 Workout-Einheiten den Kriegstanz der Maoris kennen. Aroha ist eine Kombination aus Haka, traditionellen Elementen von Kung-Fu-Fighting und vom Tai Chi.
Am Freitagmittag ging es mit 3 Autos und großer Vorfreude auf das was uns auf Usedom erwartet los. Bei der etwas verspäteten Ankunft werden wir von unserer Trainerin Petra herzlich begrüßt. Nach einer kurzen Vorstellung und Bezug unserer Unterkünfte wurden wir um 18 Uhr zur ersten 2stündigen Workout-Einheit gebeten.
Zu Beginn der AROHA™-Einheit erhielten wir einen Einblick in die Geschichte und Entstehung des Kriegstanzes der neuseeländischen Ureinwohner. Petra erklärte uns weiter, dass es sich in unserer heutigen Zeit um ein ausdauerbetontes Training zur Stärkung der Muskulatur, des Herz-Kreislauf-Systems, sowie zur Optimierung des Koordinationsvermögens handelt. Danach startete sie den Workout mit Meditation und progressiver Muskelentspannung nach Jacobson, gefolgt vom Main Part und abschließendem Cool Down und Stretch.
Mit einer mitreißenden Art, viel Freude, Spaß und Gelassenheit trainierte Petra uns in 4 Einheiten die Moves und Choreo. Viele der geübten Bewegungen ähnelten sehr den Techniken des traditionellen Karate und konnten deshalb von uns schnell erlernt werden. Die Choreo wurde immer und immer wiederholt, sodass alle Spaß daran hatten und ohne Probleme mitmachen konnten. Spätestens jetzt wussten wir, warum es ein ausdauerbetontes Training ist. Ohne Handtücher und mehreren Flaschen Wasser ging keine Einheit vorbei.
Zwischen den Einheiten am Samstag hatten wir dann auch noch genügend Zeit, um bei strahlendem Sonnenschein die Ostseebäder Ahlbeck und Heringsdorf besuchen zu können.
Nach der 4.Workout-Einheit am Sonntagvormittag, einem ausgiebigen Frühstück und viel Muskelkater verabschiedeten wir uns von Trainerin Petra und bedanken uns für ein tolles Wochenende. Dieses ging so schnell vorbei... schade! Unsere Erwartungen wurden mehr als erfüllt und unsere Begeisterung für AROHA™ geweckt!

 


Sommerfest des KCK

Bei unserem ersten Sommerfest am 6.September hatten sich im Freizeithaus am Balzerplatz 35 Vereinsmitglieder, Freunde und Förderer getroffen, um gemeinsam einen schönen Nachmittag zu gestalten.
Der offizielle Teil startete mit einer Begrüßung durch die Vereinsführung und Vorstellung des Vorstandes. Es gab einen kurzen Rückblick auf die Vereinsgründung und einen Ausblick auf die anstehenden Ereignisse. Auch wurden die durch den Verein neu erworbenen Trainingsgeräte wie Schlagpolster, Pratzen und Handschützer präsentiert. Die Anschaffung war durch eine Spende der ersten Vereinsmitglieder möglich geworden.
Mittlerweile kam der Duft von Gegrilltem in die Räumlichkeiten gezogen, sodass alle dem Beginn des kulinarischen Teils entgegen fieberten. Ralf und Axel hatten den Grill fest im Griff und sorgten für reichlich Steaks und Bratwürste. Alle Gäste hatten durch selbst gefertigte Zugaben für ein umfang- und abwechslungsreiches Buffet gesorgt.
Nachdem sich alle mit dem leckeren Essen und verschiedensten Getränken versorgt hatten, wurde durch die Verantwortlichen der KCK-Fotowettbewerb „Unser Verein“ ausgewertet. Hierfür konnte jedes Vereinsmitglied seine Stimme für ein Foto abgeben. Nach Auszählung der Stimmen wurde das Strandfoto von Max zum Sieger erklärt. Er erhielt dafür einen „Sack voll Geld“.
Für die Verwendung der Geldspende von 1.000 Euro aus der Aktion „DiBaDu und Dein Verein“ hatte sich die Vereinsführung etwas Besonderes ausgedacht. Jedes Mitglied erhielt in seiner Wunschfarbe eine Kapuzenjacke mit dem Design des KCK aus unserem Shop geschenkt. Der Verein hatte mit insgesamt 1.270 Stimmen einen abschließenden Rang 111 erreicht!
Anschließend gab es reichliche Gesprächsmöglichkeiten. Auch die Kinder konnten sich bei Sonnenschein im großzügigen Garten des Freizeithauses austoben. So ging ein tolles Sommerfest zu Ende. Alle Teilnehmer waren sich darüber einig, dieses Sommerfest im Jahresplaner des KCK fest zu verankern.
Ein großes Dankeschön an alle, die sich davor, dabei und danach eingebracht haben. Denn ohne Helfer und Spender geht es nicht.




„Unser Verein“ - der KCK-Fotowettbewerb

Mit dem Fotowettbewerb „Unser Verein“ suchten wir über die Sommerferien nach den schönsten Sommerbildern mit unserem Vereinsnamen oder -kürzel.
Wir haben dazu zahlreiche Beiträge erhalten, die uns viel Freude gemacht haben und uns begeisterten. Das Siegerfoto wurde auf unserer Sommerparty durch alle Vereinsmitglieder gewählt. Gewonnen hat das Strandfoto von Max, er erhielt dafür einen „Sack voll Geld“. Alle Fotobeiträge des Wettbewerbs findet Ihr in unser Gallery Archiv.

Siegerfoto




Lehrgang und Kyu-Prüfungen

Am Sonntag, den 12.07.2015, stellten sich gleich 9 unserer Karatekas einer Kyu-Prüfung.
Nach einem intensiven und interessanten Lehrgang zur Prüfungsvorbereitung mussten die Prüflinge in Kleingruppen unter den wachsamen und strengen Augen des Prüfers Sensei Michael Bock (7.Dan) ihre fortgeschrittenen Fähigkeiten in den Bereichen Kihon, Kata, Kumite und den Partnerübungen zur Selbstverteidigung unter Beweis stellen.
Sensei Michael Bock (7.Dan) zeigte sich insgesamt zufrieden mit den Leistungen der Karatekas unseres Vereins und so bestanden alle angetretenen Prüflinge diesen Leistungsnachweis und können nun mit Stolz eine neue Gürtelfarbe tragen.
Herzlichen Glückwunsch zur bestandenen Kyu-Prüfung an
Daniela Thiel (9.Kyu), Stephan Gelfort (8.Kyu), Julena Gelfort (7A.Kyu), Maja Thiel (6.Kyu), Max Michel (6A.Kyu), Steven Krähmer (6A.Kyu), Merle Kloska (4.Kyu), Liza Mattat (4.Kyu), Eva Lindholz (4.Kyu)
und einen weiterhin spannenden „Weg der leeren Hand“!
Die Verantwortlichen des Karate Club Kaulsdorf e.V.  gratulieren allen Karatekas zur erfolgreichen Prüfung und bedanken sich herzlich beim SV Rot-Weiß Werneuchen, bei unserem Prüfer Sensei Michael Bock und allen Helfern, die diesen Prüfungslehrgang möglich machten.



DiBaDu und Dein Verein

Deutschlands größte Vereinsaktion „DiBaDu und Dein Verein“ ging bis zum 30.06.2015 in eine neue Runde. Mit dieser Aktion unterstützt die ING-DiBa die vielfältige ehrenamtliche Arbeit in Vereinen Deutschlands.
Vereine führen Menschen zusammen, bündeln gemeinsame Interessen und unterstützen eine auf Interaktion und Integration basierende Kultur.
Der Karate Club Kaulsdorf e.V. beteiligte sich auf Ininiative der Vereinsvorsitzenden Susanne Bünger dieses Jahr erstmalig bei dieser Aktion. Alle Mitglieder des Vereins haben bei ihren Familien, Freunden, Verwandten, Bekannten. Mitschülern und Kollegen um Unterstützung geworben – mit Erfolg!
Mit insgesamt 1.270 Stimmen und einen abschließenden Rang 111 erhält der Verein eine Spende von 1.000 EUR.
Diese Summe werden wir für den weiteren Aufbau des im Februar 2015 neu gegründeten Vereins verwenden. Dazu gehören Trainings- und Schulungsmaterial. Da uns auch noch keine Turnhalle zur Verfügung steht, möchten wir für das Training größere Räume anmieten.
Der Karate Club Kaulsdorf e.V. bedankt sich ganz herzlich bei allen Unterstützern für die 1.270 abgegebenen Stimmen. Alle Mitglieder des Vereins haben eine sensationelle Teamleistung vollbracht!




Danke!

Die Gründungsmitglieder des KCK e.V. bedanken sich recht herzlich für die großzügige Spende. Ihr habt uns damit Mut gemacht und darin bestärkt, den eingeschlagenen Weg weiter zu gehen. Neben ehrenamtlichen Engagement ist auch eine finanzielle Unterstützung für die aktive Vereinsarbeit notwendig.
Gemeinsam werden wir im Sinne aller Mitglieder die Zukunft des Vereins gestalten.



Lehrgang beim VTKB am 24./25. April

Am Freitag und Samstag waren die Sensei Peter Kalinin (8.DAN), Michael  Bock (7.DAN), Pierre Leiding (5.DAN) und Daniel Schrader (4.DAN) zu Gast beim VTKB.
Sensei Kalinin bot einen Einblick in die alte Karate Form des Okinawa Karate.
Sensei Bock legte das Augenmerk auf die korrekte Reihenfolge und “Ansprache” der Muskelgruppen in der Bewegung.
ZUI-BAN-UNDO = Muskulatur folgt dem Körper - zuerst bewegen sich die großen   Muskelgruppen, die kleinen Muskelgruppen bzw. Extremitäten folgen.
Sensei  Leiding trainierte die schnelle Vor- und Rückwärtsbewegung. Dabei wurde  besonderes Augenmerk auf die Hüfte und die Bewegung in einer Ebene  gelegt.
Sensei Schrader richtete sein Training ganz auf das Freikumite aus.
Hier wurde die Automation bestimmter Bewegungsabläufe und die Ausdauer gefordert.
Insgesamt  hat dieser Lehrgang bei allen Teilnehmern einen sehr guten Eindruck  hinterlassen und wir bedanken uns bei den Ausrichtern des VTKB für diese tolle Mischung dieser Meister.

Oss euer Webmaster

   

Selbstverteidigungslehrgang

Am 18. / 19. April fand ein Selbstverteidigungslehrgang bei Reißleine e.V. mit Kurt Steube 5. DAN Jiu-Jitsu statt. Er gab einen kleinen Ausflug in die Selbstverteidigung.
Zurück zum Seiteninhalt